Home / Dr. Wolff

    Dr. Wolff

    Krankengymnastik am Gerät im Dr. Wolff Rückentherapiezentrum:

    Erst die sensiblen Stell- und Haltemuskeln bringen unsere Wirbelkörper in die biomechanisch richtige
    Position. Doch viele Rückenpatienten weisen hier Defizite auf. Durch eine Schonhaltung sind diese
    sensiblen Muskeln oft verkümmert und haben ihre volle Funktionsfähigkeit verloren.
    Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen können die Folge sein.

    Das Auftrainieren der so wichtigen Tiefenmuskulatur wird als segmentale Stabilisation der
    Lendenwirbelsäule bezeichnet. Mit diesem Training wird der Schutz vor Fehlbelastungen wieder aufgebaut.
    Die Häufigkeit von Bandscheibenvorfällen kann reduziert oder die Schmerzen minimiert werden.

    Im Anschluss kann ein Kraftausdauertraining oder ein klassisches Krafttraining im Fitnessstudio ohne
    Probleme und Gefahren wieder aufgenommen oder begonnen werden.

    Denn Rückenschmerzen müssen nicht sein.

     

    Rückenschule

    Segmentale Stabilisierung

    Einheitlich belegt der aktuelle Forschungsstand in der Rückentherapie, dass vor dem eigentlichen Krafttraining die segmentale Stabilisation der Lenden­wirbel­säule erfolgen muss. Hauptverantwortlich für die Lendenwirbelsäule ist der tief­liegende Muskel M. transversus abdominis und der M. multifidus lumbalis. Bei diesen handelt es sich nicht um große, starke Bewegungsmuskeln, sondern vielmehr um sensible Stell- und Haltemuskeln. Sie bringen die einzelnen Wir­bel­körper in die biomechanisch richtige Position, um so z. B. die Bandscheibe vor Fehlbelastungen zu schützen.

    Motorische Kontrolle der Lendenwirbelsäule

    Viele Rückenpatienten haben die wichtige motorische Kontrolle der LWS verloren. Das Üben koordinativ anspruchsvoller Bewegungen im Rückentherapie-Center verbessert die motorische Kontrolle und bildet die Grundlage für das weiterführende Training.

    Training der tief liegenden Muskulatur

    Durch Schonhaltung und permanente Unterforderung sind die Muskeln M. transversus abdominis und M. multifidus lumbalis in ihrer Funktion verkümmert. Entsprechend hat das Auftrainieren dieser tief liegenden Muskeln in der modernen Rückentherapie grundlegende Bedeutung.

     

    Dr. WOLFF Rückentherapiezentrum

    Das Dr. WOLFF-Konzept unterscheidet sich grundlegend von herkömmlichen Systemen. Kleine und koordinativ anspruchsvolle Übungen sorgen für die Ansteuerung des M. transversus und M. multifidus.